Musikverein Pöstlingberg & Umgebung

Im Takt und Ton für Stimmung und Tradition!



Chronik

Der Musikverein Pöstlingberg und Umgebung wurde 1903 in kleiner Formation gegründet und 1946 in der Nachkriegszeit wiederbelebt. Mit der Zeit entwickelte sich der aus reinen Amateuren bestehende Klangkörper zu der uns heute bekannten "Pöstlingbergmusik".

Bis zum heutigen Zeitpunkt werden vom Musikverein Pöstlingberg die traditionellen Kirchenfeste sowie Veranstaltungen der ortsansässigen Vereine musikalisch umrahmt. Besonders beliebt sind die örtlich alljährlich abwechselnden Kirchen- oder Frühlingskonzerte und die für ihre Gemütlichkeit bekannten Frühschoppen in Lichtenberg und auf dem Pöstlingberg.

Schon seit der Gründung des Musikvereins stellte sich die Frage nach einem geeigneten Probenlokal als ein fast unlösbares Problem dar. Ursprünglich traf man sich zum Einstudieren der Stücke im privaten Bereich, dann lange Zeit im Gasthaus Steger (eh. Gasthaus Sturm), zwischenzeitlich im ersten Feuerwehrzeughaus (im Bergbahnhof), sowie im Gasthof Löbl (Kirchenwirt) und schließlich seit Ende der siebziger Jahre im Ottiliaturm, einen der Festungstürme des Forts Pöstlingberg, die um 1832 erbaut wurden.

Da die Bausubstanz äußerst schlecht war, wurde das Projekt KulTurm (siehe Musikheim) von der Stadt Linz aufgegriffen und der Turm renoviert. Im Konzept war auch ein großer Veranstaltungssaal, der aber dann mangels geschlossenem Interesse seitens aller Pöstlingberger Kultur-Institutionen leider nicht realisiert wurde.

Nach der Fertigstellung unseres Musikheimes begann für uns eine neue Ära und wir hoffen, Sie bei einer unserer Veranstaltungen antreffen zu können.